Adventsfeier 2018

Am Sonntag den 02. Dezember, fand um 14.00 Uhr im Saal der Sportgaststätte des TSV Altenfurt in der Wohlauer Straße, die diesjährige Adventsfeier des OGV. statt. Zunächst begrüßte der 1. Vorsitzende Herr Roland Stelzer die zahlreichen Gäste, anschließend führte Frau Lucia Stelzer, die Teilnehmer durch das reichhaltige, vorweihnachtliche Programm. In diesem Jahr stand die Feier unter dem Motto „Weihnachten in fünf Kontinenten“, und so wurden deren unterschiedliche Gebräuche, ausführlich und überaus gekonnt, text- und bildlich vorgestellt. Zwischendurch gab es dann Vorträge von Gertraud Kopka, Helmut Hückl und den Hückl-Kindern, auch das gemeinsame Singen von vorweihnachtlichen Liedern, trug zur feierlichen Stimmung bei. Dann stand der Besuch des Nikolaus auf dem Programm, dieser streifte in seiner teilweise humorvollen Rede, die Ereignisse und Höhepunkte dieses Jahres. Die anwesenden Kinder und Mitwirkenden, wurden dann vom Nikolaus noch reichlich beschenkt. Besonders der herrlich geschmückte Saal, vermittelte den Gästen eine stimmungsvolle vorweihnachtliche Atmosphäre. Mit einer großen Tombola endete gegen 17.00 Uhr, diese überaus gelungene vorweihnachtliche Feier.

Der OGV wünscht an dieser Stelle, allen seinen Mitgliedern und Freunden des Vereins, frohe Weihnachten und ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2019!      

 

Geschrieben von Alfred Wurzer      Datum 04.12.2018 

 


Vortrag: “Alte Hausmittel neu entdeckt”,

vergessenes Wissen zur Gesunderhaltung!

Am Freitag den 09. November 2018 um 19.00 Uhr, lud der Obst- und Gartenbauverein Altenfurt, Fischbach, Moorenbrunn e. V., seine Mitglieder sowie auch Gäste in den Gemeindesaal des Kath. Pfarramtes Altenfurt, Von Soden Straße 28, zu oben genannten Vortrag ein. Im vollbesetzten Saal begrüßte der 1. Vorsitzende Herr Roland Stelzer, zunächst die Teilnehmer und stellte dann die Referentin, Frau Heike Sebald den Gästen vor. Frau Sebald ist Gesundheitspädagogin und ihr Schwerpunkt liegt auf der basischen Lebensführung, dabei spielen Ernährung, Bewegung und natürliche Reize eine wichtige Rolle. Im Fokus standen dabei vor allem der Säure-Basen-Haushalt und die Stärkung des Immunsystems durch Kneipp-Anwendungen. Hier wurde den Teilnehmern detailliert gezeigt, wie man mit einfachen Mitteln und Anwendungen, viele Krankheiten bereits im Vorfeld bekämpfen kann, auch bei akuter Erkrankung kann man dadurch eine Linderung der Beschwerden und sogar eine Heilung derselben erreichen. Alle Fragen von den Teilnehmern zu diesem Thema, wurden von Frau Sebald, umfassend und für alle verständlich beantwortet. Gegen 20.30 Uhr ging dann diese sehr informative und lehrreiche Veranstaltung wieder zu Ende. Der 1. Vorsitzende Herr Roland Stelzer dankte der Referentin für diesen äußerst kompetenten und gelungenen Vortrag. 

Geschrieben von Alfred Wurzer             Datum 11.11.2018


 

Erntedankfest 2018

Am Sonntag den 07. Oktober veranstaltete der Obst- und Gartenbauverein,  Altenfurt-Fischbach-Moorenbrunn e. V., an seinem Standort in Altenfurt, Hohenstaufenweg, das diesjähriges Erntedankfest. Der 1. Vorsitzende, Herr Roland Stelzer, eröffnete um 11.30 Uhr die Veranstaltung. Es waren nicht nur die Mitglieder des Vereins eingeladen, sondern hier war jeder Gast, herzlich willkommen. Für das leibliche Wohl und für Unterhaltung, war auch bestens gesorgt. Zum Mittagessen konnten die zahlreichen Gäste aus vielen leckeren Gerichten auswählen, zum Nachtisch gab es dann noch Kaffee und ein sehr umfangreiches Kuchenbuffet. Auch die angebotenen Produkte, aus eigener Herstellung, kamen bei den Gästen sehr gut an. Am Info-Stand des OGV wurde für die Besucher, ein reichhaltiges Informations-Material bereitgestellt. Gegen 17.00 Uhr, war die Veranstaltung, dann wieder zu Ende.

 Apfeltisch

 

Im Zelt

Menschen im Zelt

 

 

Menschen im Zelt

Geschrieben von Alfred Wurzer             Datum 08.18.2018

 


 

Altenfurter Boulevard 2018

Auch heuer war der OGV mit seinem Stand auf dem Altenfurter Boulevard vertreten, viele Besucher kamen vor Ort um sich zu informieren

und den frisch gepressten Apfelsaft zu kosten.

Altenfurter Boulevard

Altenfurter Boulevard

Altenfurter Boulevard Altenfurter Boulevard

Altenfurter Boulevard Altenfurter Boulevard

Altenfurter Boulevard Altenfurter Boulevard

Geschrieben von Alfred Wurzer      Datum 25.07.2018 


 

Vortrag: "Rasen" Neuanlage, Regeneration, Pflege

Am Freitag den 13. Juli 2018 um 19.00 Uhr, lud der Obst- und Gartenbauverein, Altenfurt, Fischbach, Moorenbrunn e.V., seine Mitglieder sowie auch interessierte Gäste, in den Gemeindesaal des Kath. Pfarramtes Altenfurt, Von Soden Straße 28, zu oben genannten Vortrag ein. Zunächst begrüßte der 1. Vorsitzende Herr Roland Stelzer die zahlreichen Teilnehmer, anschließend übergab er an die Referentin, Frau Annemarie Drüschler, Dipl. Ing. für Agrar- und Umweltwissenschaften. Die Themen waren unter anderem: Die verschiedenen Rasentypen, die Bedürfnisse eines Rasens, die Düngung, das richtige Saatgut. Weitere Informationen aus diesem Vortrag, finden Sie am Ende dieses Beitrages. Alle Fragen der Teilnehmer, konnten von Frau Drüschler kompetent und umfassend beantwortet werden. Gegen 21.00 Uhr ging dieser sehr interessante Vortrag wieder zu Ende. Der 1. Vorstand Herr Roland Stelzer, bedankte sich bei der Referentin und verabschiedete dann die Gäste.

Informationen zum Vortrag nachstehend!

 Annemarie Drüschler

Annemarie Drüschler

Annemarie Drüschler

Annemarie Drüschler Annemarie Drüschler

Annemarie Drüschler Annemarie Drüschler

                                                                                                         Informationen zum Vortrag                                                                                                             

Bedeutung des Rasens: Im Vortrag werden Wege zu einem schönen Rasen gezeigt. Jedes Jahr erleben wir besonders im Frühjahr einen kaputten und lückenhaften Rasen. Das ist kein guter Start ins neue Gartenjahr. Ein ungepflegter Rasen macht uns krank und schadet der Psyche.

Rasentypen: Bei den Rasentypen spielen Strapazierrasen und Schattenrasen eine wichitige Rolle. Ein Zierrasen ist äußerst aufwändig und nur zur Ansicht gedacht.

Saatgut: Sehr bedeutend ist die Verwendung vom richtigen Saatgut, welches eine Regelsaatgutmischung RSM sein sollte. Billigsaatgut mit meist schönen Namen, enthält oft ungeeignete Gräser oder Futtergräser, die bald verschwinden und Lücken hinterlassen.

Bedürfnisse das Rasens: Unser Rasen ist eine Lichtpflanze und benötigt einen sonnigen Platz. Der pH-Wert sollte zwischen 5,5 und 6,5 liegen. Außerdem freut er sich über einen lehmigen Sand oder sandigen Lehm, Trockenheit mag der Rasen nicht. Liegen diese Voraussetzungen nicht vor, sind immer wieder die erfoderlichen Bedingungen zu schaffen.

Regeneration: Oft stehen wir vor der Aufgabe der Regeneration. Das heißt entweder Unkraut oder Moos oder auch beides wachsen im Rasen. In einem ungepflegten oder falsch gepflegten Rasen können Krankheiten auftreten. Das sind Pilzkrankheiten wie Hexenringe, Schneeschimmel oder im feuchtheißen Frühsommer Rotspitzigkeit. Auch tierische Schaderreger können unseren Rasen beeinträchtigen. Die Wiesenschnaken oder Engerlinge fressen an den Wurzeln. sodaß der Rasen welkt und stirbt. In vielen Fällen ist eine mechanische Lösung in Form einer verbesserten Pflege oder Ausstechen von Unkraut möglich. Nur In Notfällen sollten Herbizide und Insektizide zur Anwendung kommen.

Pflege: Deshalb sollten wir uns die im Jahreslauf erfoderlichen Pflegeschritte merken und beherzigen. Mähen im Zeitraum April bis Oktober regelmäßig. Drittelregelung beachten. nicht zu tief mähen, vor allem letzer Schnitt im Herbst, gefrorenen Rasen nicht betreten

Wässern: Morgens oder abends, um Verdunstungsverluste zu vermeiden, bei großer Trockenheit besser seltener aber durchdringend, als häufig kurze Wasser-Gaben.

Düngung: 2 x mit Rasen-Langzeitdünger im März/Juni, Blaukorn ist kein Rasendünger, letzte Düngung im Herbst mit kaliumbetonten Herbstdünger. Kalken nur bei zu niedrigem pH-Wert, auch nur im Frühjahr oder Herbst.

Vertikutieren: Im März /April, wenn Rasenfilz größer als 0,5 cm, Im August gegen flach wachsende Ehrenpreis-Arten.

Lüften: Gegen verdichteten Boden mit Grabe-Gabel, Löcher stechen, stark lehmig Böden mit Aerifizerier behandeln.

Annemarie Drüschler, Dipl. Ing. Agrar- und Umweltwissenschaften, Tel. 0911/692584

Geschrieben von Alfred Wurzer      Datum 27.07.2018 


 

Lehrfahrt nach Waldsassen

Am Samstag den 30. Juni 2018 gegen 7 Uhr 30, starteten 59 Teilnehmer bei herrlichem Wetter, zur diesjährigen Lehrfahrt des OGV Altenfurt, Fischbach, Moorenbrunn e. V., nach Waldsassen. Zunächst begrüßte der 1. Vorsitzende, Herr Roland Stelzer, seine Gäste, anschließend führte dann Herr Manfred Maier, die Teilnehmer gekonnt und humorvoll, durch das Tagesprogramm. Das erste Ziel der Fahrt war das Kloster in Waldsassen, wegen der hohen Teilnehmerzahl, teilte sich hier die Gruppe und so besuchte man wechselweise dann, zunächst die Klosterbibliothek bzw. den Kräutergarten.

Der weltberühmte Bibliotheksaal, der in der Zeit von 1689 - 1726 entstanden ist, ist das Herzstück des Klosters und begeisterte die Besucher, die Stuckarbeiten stammen von Jakob Appiani und die Deckengemälde von Karl Hofreiter Bayreuth. Besonders interessant fand man die geschnitzten Figuren, die die Galerie tragen und allegorisch die Formen des menschlichen Hochmutes darstellen. Der Bibliothekssaal beherbergt ca. 70.000 Bände. Der gesamte Bücherbestand des Stiftes umfasst an die 200.000 Bände. Den kostbarsten Schatz bilden dabei die mehr als 1.400 Handschriften (ab dem 8. Jahrhundert) sowie die 530 Inkunabeln (Frühdrucke bis zum Jahr 1500). Aber auch der dem Kloster angegliederte Kräutergarten, war für die Teilnehmer von besonderem Interesse, dieser wurde nach Hildegard von Bingen, Pfarrer Kneipp und der traditionellen Chinesischen Medizin angelegt. Die dort gezeigten Heilpflanzen und deren Heilwirkung wurden den Teilnehmern detailliert und umfassend erklärt dabei wurden auch altertümliche Heilverfahren angesprochen.

Anschließend ging es dann weiter zum Mittagessen in den „Gasthof Weißer Hirsch“ nach Konnersreuth. Hier lebte auch die stigmatisierte Therese Neumann, geboren wurde sie im April 1898 und im Jahre 2005, selig gesprochen. Sie war sehr naturverbunden und was natürlich einen besonderen Bezug zu unserem Verein dargestellt hat, sie war selbst auch Mitglied im Obst- und Gartenbauverein Konnersreuth, der sogenannte „Reslgarten“, ein Bauerngarten, besteht heute noch und konnte auch besichtigt werden. Sie verstarb am 18. September 1962.

Das nächste Ziel war dann das Oberpfälzer Fischereimuseum, dieses wurde 1982 als erstes Bayerisches Museum für Fischerei und Teichwirtschaft in Tirschenreuth eröffnet. Auf mehreren Stockwerken wird hier anschaulich, die nahezu tausendjährige Entwicklung der Teichwirtschaft im Stiftland gezeigt, deren Bewirtschaftung ist nach wie vor eine wichtige Erwerbsquelle im Landkreis Tirschenreuth. Direkt gegenüber wartet das „Haus am Teich“ mit einer beeindruckenden Aquarien-Landschaft auf, hier konnten die verschiedenen Fischarten, aus unmittelbarer Nähe beobachten werden, allein das große Schaubecken dort verfügt über eine Wassermenge von 30 000 Liter.

Auf der Rückfahrt kehrte man dann gegen 17.00 Uhr, noch in die Waldschänke „Am Hirschpark“ in Ursensollen ein. Bei Kaffee und Kuchen oder bei einer leckeren Brotzeit, ließ man den ereignisreichen Tag dann gemütlich ausklingen, gegen 19.30, war man dann wieder in Altenfurt zurück.

 Waldsassen

 

Waldsassen

Waldsassen

Waldsassen

   Geschrieben von Alfred Wurzer      Datum 09.07.2018 

 


 

Betriebsbesuch Höfler Gemüse

Am Samstag den 26. 05. fand bei der Firma Höfler Gemüsebaubetrieb in Nürnberg eine Betriebsführung statt. 35 Mitglieder des OGV Altenfurt nahmen daran teil. Herr Peter Höfler führte die Besucher durch die GlobalGab zertifizierten Produktionsstätten. Hier wird im großen Stil, Gemüse nach kontrollierten, integrierten Richtlinien umweltschonend angebaut und dabei Pflanzenschutzmittel auf ein Minimum reduziert, so wird erreicht, dass diese letztlich auch den höchsten gesundheitlichen Anforderungen entsprechen. Angesichts der Größe dieser Produktionsstätten aber auch die Art des Anbaus, begeisterte viele Teilnehmer, doch einige reagierten darauf auch etwas nachdenklich.

Höfler

Höfler

Höfler

 

Geschrieben von Alfred Wurzer      Datum 27.05.2018 

 


 

Pflanzentauschbörse 2018

Am Sonntag den 22. 04. ab 14.00 Uhr fand auf dem Gelände des OGV in Altenfurt, Hohenstaufenweg, die diesjährige Pflanzentauschbörse statt. Pflanzen aller Art konnten hier getauscht, oder gegen eine Spende erworben werden. Bei idealen Wetterbedingungen kamen sehr viele Besucher zu dieser, unter Kennern beliebten Veranstaltung. Anschließend fand bei Kaffee und leckeren Kuchen, ein reger Erfahrungsaustausch unter den Besuchern statt, auch der Info-Stand mit vielen interessanten Fachblättern, sorgte bei den Gästen für großes Interesse. Gegen 17.00 Uhr beendete dann der 1. Vorstand, Herr Roland Stelzer, diese äußerst gelungene Veranstaltung und verabschiedete seine Gäste!

 

Pflanzentauschbörse

Pflanzentauschbörse

Pflanzentauschbörse

Pflanzentauschbörse

Pflanzentauschbörse

Pflanzentauschbörse Pflanzentauschbörse

Pflanzentauschbörse Pflanzentauschbörse

Geschrieben von Alfred Wurzer      Datum 26.04.2018 


Vortrag: Klein aber oho!

Gestaltungsvorschläge für kleine Gärten!

Am Freitag den 16. März 2018 um 19.00 Uhr, lud der Obst- und Gartenbauverein, Altenfurt, Fischbach, Moorenbrunn e.V., seine Mitglieder sowie auch interessierte Gäste, in den Gemeindesaal des Kath. Pfarramtes Altenfurt, Von Soden Straße 28, zu o. g. Vortrag ein. Zunächst begrüßte der 1. Vorsitzende Herr Roland Stelzer im vollbesetzten Saal, die Landschaftsarchitektin und Referentin, Frau Helga Briemle, Nach einer kurzen Einführung zeigte Frau Briemle den Teilnehmern anhand von Plänen und Bildern, beindruckend, wie man auch kleine Gärten besonders attraktiv gestalten kann. Alle diesbezüglichen Fragen der Teilnehmer, konnten von Frau Briemle kompetent und umfassend beantwortet werden. Gegen 21.00 Uhr ging dieser sehr interessante Vortrag wieder zu Ende. Der 1. Vorstand Herr Roland Stelzer, bedankte sich bei der Referentin und verabschiedete dann seine Gäste.

Vortrag

Vortrag

Vortrag

Vortrag

Geschrieben von Alfred Wurzer      Datum 21.03.2018 


 

Baumschneidekurs 2018

Der Obst- und Gartenbauverein Altenfurt, Fischbach, Moorenbrunn e.V. lud am Samstag den 03. März 2018 um 13.00 Uhr, seine Mitglieder zum diesjährigen Baumschneidekurs ein. Die Veranstaltung fand trotz der widrigen Wetterverhältnisse, auf der Streuobstwiese in den Fischbachauen statt. Der 1. Vorstand Herr Roland Stelzer begrüßte die zahlreich erschienen Gäste, darunter erfreulicherweise auch viele Nichtmitglieder, die sich alle sehr interessiert zeigten. Herr Josef Meyer, der den Baumschneidekurs leitete, ging zunächst auf das wichtige Thema Sicherheit beim Obstbaumschnitt ein, dabei zeigte er den Teilnehmern worauf hier besonders zu achten ist, um diese Arbeiten auch gefahrlos durchführen zu können. Als nächstes wurden dann die Schneidewerkzeuge vorgeführt und deren Einsatz ausführlich erläutert. Danach folgte die Theorie, hier wurde den Teilnehmern detailliert erklärt, wie ein professioneller Obstbaumschnitt aussehen sollte, um die Bäume langlebig gesund zu erhalten und um eine gute Ernte zu erwirtschaften. Die kurze Pause, in der warme Getränke und kleine Snacks für die Teilnehmer bereitstanden wurde vom 1. Vorstand Roland Stelzer genutzt, den anwesenden Nichtmitgliedern auch die vielen gemeinnützigen Aktivitäten des Vereins vorzustellen. Anschließend zeigte Herr Josef Meyer den Gästen, den fachgerechten Zuschnitt von Obstbäumen, Fragen in diesem Zusammenhang, z. B. über den perfekten Zeitpunkt für den Baumschnitt, oder über den Sinn und Zweck einer Saftwaage, sowie über eine umfassende naturnahe Pflege von Obstbäumen, wurden eingehend diskutiert und auch hinreichend beantwortet. Gegen 15.30 Uhr ging diese sehr interessante Veranstaltung unter großem Beifall wieder zu Ende. Der 1. Vorstand dankte Herrn Josef Meyer für die kompetente und rundum gelungene Vorstellung, gleichzeitig bedankte er sich auch bei den drei, bei dieser Veranstaltung neu eingetretenen Mitgliedern, für ihr Interesse am Verein!

Baumschneidekurs

Baumschneidekurs

Baumschneidekurs

Baumschneidekurs

Baumschneidekurs

Baumschneidekurs Baumschneidekurs

Baumschneidekurs Baumschneidekurs

Geschrieben von Alfred Wurzer      Datum 05.03.2018 


 

Mitgliederversammlung 2018

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Altenfurt – Fischbach – Moorenbrunn e.V., fand am 21. Januar im kath. Pfarrheim in Altenfurt statt. Die 1. Vorsitzende Frau Irmgard Meyer begrüßte zunächst die Anwesenden. Nach der Totenehrung und dem Protokoll des Schriftführers, ging Frau Meyer in ihren, mit vielen Bildern unterlegtem Jahresrückblick, auf die 12 Veranstaltungen und Aktionen in 2017 ein, dabei zeigte sich, dass der Verein auch heuer wiederum sehr aktiv war. Besonders die sozialen Projekte z. B. das, „Grünes Klassenzimmer“, waren überaus erfolgreich. Danach folgte der Bericht des Schatzmeisters und des Kassenprüfers, anschließend wurde der Vorstand einstimmig von den Mitgliedern entlastet.

 Versammlung Mitgliederversammlung

Meier Stelzer

Im Anschluss wurden dann 27 Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft, durch Herrn Alfred Icks vom Kreisverband für Garten- und Landschaftspflege geehrt und bekamen Urkunden, Anstecknadeln und Präsente überreicht!

Mit Bronze wurden ausgezeichnet: Walter Griesch, Erwin Helmreich, Käthe Hornauer, Lothar Reichelt, Erna Schmidt, Konrad Schwab, Helmut Schrödel, Mischa Thrower, Herbert Weber 

Mit Silber wurden ausgezeichnet: Johannes Aßmann, Walter Baumgartl, Anton Beer, Günther Daucher, Hannelore Kreß, Käthe Priel, Dieter Stang, Werner Schwarz

Mit Gold wurden ausgezeichnet: Elisbeth Lindner, Jürgen Krause, Ulrich Kretschmer, Gerdtraud Quitterer              Erika Rummel, Heinz Schidla, Walther Toska, Roland Weber

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Hermann Domes und Bruno Güntner 

Anschließend legten die langjährige 1. Vorsitzende Frau Irmgard Meyer, sowie die 2. Vorsitzende Frau Isolde Rieß, ihre Ämter nieder und traten vom Vorstand zurück. Danach kam es dann zur geheimen Neuwahl des 1. und 2. Vorstandes.

1. Vorstand wurde Herr Roland Stelzer

2. Vorstand wurde Herr Manfred Maier

Neu hinzu kam, dass durch eine Satzungsänderung, auch ein dritter Vorstand gewählt werden konnte, gewählt wurde als 3. Vorstand: Frau Isolde Rieß und Herr Alfred Wurzer

Ries Isolde

Danach stellte sich Herr Roland Stelzer bei den Mitgliedern und Gästen vor und bedankte sich bei der 1. und 2. Vorsitzenden, Frau Irmgard Meyer und Frau Isolde Rieß, für die außerordentlich erfolgreiche Arbeit und überaus kompetente Vereinsführung, in den vergangenen Jahren, anschließend erläuterte er die künftigen Schwerpunkte der Vereinsaktivitäten und bat die Mitglieder dabei um weitere Unterstützung und Mitarbeit. Gegen 18.00 Uhr beendete Herr Roland Stelzer dann diese Veranstaltung und bedankte sich bei seinen Mitgliedern, die durch ihre Teilnahme an der diesjährigen Mitgliederversammlung, auch heuer wieder ihre enge Verbundenheit und ihr Interesse am Verein bekundet haben.

 Vorstand Vorstand

Vorstand Vorstand

Stelzer Ries Meier

Geschrieben von Alfred Wurzer      Datum 18.01.2018